24.10.2009 Patzer kosten möglichen Erfolg

Zu viele Patzer haben der zweiten Mannschaft der KTV Ries am vierten Wettkampftag einen möglichen Erfolg über die KTV Heilbronn gekostet. Die Gäste waren an Boden und Sprung der KTV zwar deutlich überlegen, doch an den anderen vier Geräten gelang es den Riesern die Begegenung ausgeglichen zu gestalten, was auch das Geräteergebnis von 6:6 untermauert. Letztendlich brachte man sich durch einige schwere Verturner an Reck und Seitpferd um die Chance auf einen Heimsieg. Bester Scorer auf Seite der KTV war Attlia Vlacsil mit 15 Punkten.

Ausführlicher Bericht

Ergebnis