25.04.2009 Thomas Radler ist Bayerns bester am Pauschenpferd

Eigentlich war er der Unglücksraabe der Bayerischen Meisterschaft 2009, denn nach einer unglücklichen Sprunglandung musste Thomas Radler seine Teilnahmen an den Finals an Barren und Reck absagen und die Qualifikation am Boden war für den Rudelstettner gar nicht mehr möglich. Doch die letzte verbleibene Chance am Pauschenpferd nutzte „Rudi“ zur Goldmedaille. Als einziger Turner blieb er am Pauschenpferd ohne fehler und gewann daher verdient mit einer 12,75 vor Dominik Prosch und Max Weisenhorn. Bei den Jüngsten gelang Matthias Schmid wie im Vorjahr als dritter der Sprung aufs Podium, obwohl er an seinem Paradegerät Reck etwas patzte. Nur knapp die Mehrkampfmedaille verpassten Simon Kraus in der AK 10 und Jakob Mayer in der AK 12 als Fünfter bzw. Vierter. Doch dafür sicherten sich beide in den Gerätefinals das verdiente Edelmetall.

bayerische_2009_2

 

Siegerpodest des Gerätefinales am Seitpferd der Männer. In der Mitter der Bayerische Meister Thomas Radler, eingerahmt von Dominik Prosch und Max Weisenhorn.

bayerische_2009_3

 

Der erfolgreiche KTV Nachwuchs bei der Bayerischen. Hinten sitzt Johann Wunderle in der Mitte Jakob Mayer und vorne Matthias Schmid.

Ergebnisse der KTV Teilnehmer

Mehrkampf
03. Matthias Schmid (AK 7)
18. Johann Wunderle (AK 8)
05. Simon Kraus (AK 10)
04. Jakob Mayer (AK 12)
07. Claudius Hingst (Männer 6-Kampf)
13. Thomas Radler (Männer 6-Kampf)
05. Philipp Schmid (Bayern Cup AK 12/13)
07. Julian Grimm (Bayern Cup AK 14/15)
05. Andreas Hofer (Bayern Cup AK 16/17)
14. Philipp Egger (Bayern Cup AK 16/17)

Gerätefinale
3. Simon Kraus (AK 10 –> Reck)
3. Jakob Mayer (AK 11 –> Seitpferd)
2. Jakob Mayer (AK 11 –> Reck)
1. Thomas Radler (Männer –> Seitpferd)

Ausführlicher Bericht

Ergebnisübersicht