09.10.2011 KTV unterliegt denkbar knapp mit einem Zähler

Denkbar knapp mit 31:32 unterlag die KTV Ries dem Erzrivalen TSV Monheim in einem spannenden Lokalderby. Die Hausherren starteten gut mit einem 4:1 am Boden und konnten auch an den starken Monheimer Geräten durch geschickte Taktik den Wettkampf offen halten. Am Barren kamen die Schützlinge von Jürgen Wundel und Wolfgang Eichmeier durch starke Übungen von Thomas Radler und Mark Ramseier,den Topscorer des Tages, sowie begünstigt von einem Sturz den Monheimers Jakob Glück auf drei Punkte heran. Mit den ersten beiden Paarungen setzte sich Monheim am Reck auf acht Zähler ab, die Mark Ramseier und Claudius Hingst in den letzten Duellen nicht mehr ganz aufholen konnten.

Ausführlicher Bericht

Ergebnis