Wilfried Hofer führt das Team Bayern zum Titel

DSenMMDeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren
Wilfried Hofer führt das Team Bayern zum Titel

Eigentlich wollte der Landesturnverband Bayern bei den Männern in der Altersklasse 45+ mit zwei Teams antreten, doch diverse Absagen aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen sowie eine Sperre wegen der Meldung in der 3. Liga ergaben am Ende nur eine Männermannschaft, die jedoch mit 6 Turnern – dem KTVler Wilfried Hofer, Michael Weigand, Volker Hinze, Alexander Baum, Stefan Schmitz und Michael Krocka – optimal besetzt war, auch wenn dies auf dem Papier vorher nicht so ersichtlich schien. Phu Nguyen, der von seiner Sperre erst am Samstagmorgen erfahren hatte, kam trotzdem nach Bad Blankenburg und unterstützte das Männerteam als Teamstratege und Motivator.

Nachdem man die Leistungen der direkten Konkurrenten um den Titel aus den Landesverbänden Sachsen und Thüringen am Vormittag bestaunen konnte, war man im Bayernteam nicht mehr ganz so sicher, ob die Leistungen ausreichen würden, den Titel nach 2014 wieder nach Bayern zu holen. Doch bereits am ersten Gerät dem Reck zeigten die eingesetzten Turner, allen voran der Nördlinger Wilfried Hofer, der an allen Geräten mit einer fabelhaften Leistung das höchste Ergebnis erreichte und somit unangefochten bester Turner dieser Meisterschaften war, dass sie im richtigen Moment ihre Form auf den Punkt abrufen konnten. Dieser Trend setzte sich an fast allen Geräten fort. Das Pauschenpferd, traditionell ein Schwachpunkt des Bayernteams, war letztendlich das Streichgerät. Auch ohne den ansonsten wichtigen Punktesammler Phu konnten die Männer hinter ihrem Zugpferd und Tagessieger Wilfried Hofer von der KTV Ries fast überall hohe bis sehr hohe Wertungen erturnen und somit nach dem Auftaktsieg in Heidelberg 2014 nun zum zweiten Mal in Folge den Deutschlandpokal der Senioren in den Freistaat holen.

Gleich nach dem erfolgreichen Titelgewinn haben sich die Turner vorgenommen, auch 2016 das Kunststück Titelverteidigung wieder in Angriff zu nehmen.