KTV-Mädls überzeugen mit ersten Plätzen

Nach einem wettkampffreien Sommer starteten die KTV-Kücken ihren ersten Wettkampf dieser Season in Illertissen bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften. Die Trainerinnen Lucia Fischer, Mona Hagner, Sabrina Dörner, Diana und Mona Nowatschek schickten eine AK6 Mannschaft, bestehend aus Caroline Sens, Luise Hoppe, Marie Dörner und Greta Wagner, ins Rennen. Die ein Jahr ältere Sofia Scherb startete in der Alterklasse 7  und  vier weiteren Turnerinnen mit dem Turnteam Schwaben.

Das erste Gerät war für beide Mannschaften der Sprung. Die AK6 Mannschaft überzeugte mit sauber
ausgeführten Strecksprüngen und wurden dafür mit sehenswerten Wertungen belohnt. Sogar die
jüngste unter ihnen, Marie Dörner, die mit gerade einma fünf Jahren ihren ersten Wettkampf
bestritt, bewies Nervenstärke und Konzentration. Auch die 7-jährige Sofia turnte am Sprung einen
beinahe perfekten Handstütz-Sprungüberschlag und erhielt dafür wertvolle Punkte. Weiter ging es
ans Reck, wobei sich als einzige Caroline eine 13er Wertung von ingesamt 14 ereichbaren Punkten
erturnte. Vor allem Sofia setzte ihre im Training erlernte Übung sehr sauber und ordentlich um. Nach
dem Reck stieg die Aufregung der Mädels, denn jetzt mussten sie sich am Zittergerät Balken
beweisen. Doch für die jüngsten Turnerinnen war dies kein Problem und so glänzten alle mit elegant
ausgeführten Übungen. Greta stach dabei am meisten heraus und wurde mit nur sieben Zehntel
Abzug belohnt. Ebenso Marie, die zuvor mit ihrer Nervosität zu kämpfen hatte, turnte eine saubere
Übung und erlaubte sich keinen einzigen Fehler. Sofia dagegen hatte eine schwerere Übung zu
bewältigen. Allerdings stand sie sogar den Handstand, der ihr oft zittrige Beine bereitete, perfekt. Am
letzten Gerät, dem Boden, gaben die KTV – Mädels noch mal alles und ließen die Kampfrichter
staunen. Dabei überzeugte besonders Luise, die elegant und sehr ordentlich ihre Übung ausführte
und dabei eine sehenswerte Wertung ergatterte. Die beste Wertung am Boden in der Alterklasse 7
bekam Sofia mit einer ebenfalls sauberen und tadellosen Übung. Damit erreichte sie am Ende mit
ihrer Mannschaft den verdienten 1. Platz und landete in der Einzelwertung sogar auf Platz 2. Den
ersten Platz verpasste sie leider knapp mit nur einem Punkt. Ihre Turnkolleginnen der AK6 machten
es ihr nach und standen bei der Siegerehrung ebenfalls auf dem ersten Platz, mit beinahe zwanzig
Punkten Vorsprung zum zweiten Platz. Auch die drei ersten Einzelwertungen wurden von der KTV
Ries besetzt. Caroline erreichte den ersten, Greta den zweiten und Luise den dritten Platz, mit jeweils
minimalen Abständen zueinander. Die 5-jährige Marie, die sogar die jüngste ihrer Altersklasse war,
wurde mit einem erfolgreichen 6. Platz belohnt und setzte sich gegen die insgesamt vierzehn
Turnerinnen durch. Begeistert von den guten Ergebnissen sind auch die Trainerinnen, die nach
diesem Erfolg hoffnungsvoll den Bayerischen Meisterschaften entgegenfiebern.