Zwei Meistertitel für die KTV Mädchen

Nach den erfolgreichen Wettkämpfen in Veitshöchheim und in Illertissen punkteten die Nachwuchsturnerinnen der KTV Ries bei der bayerischen Landestalentiade in Unterföhring mit weiteren Topleistungen. Dabei traten sie gegen die besten Turnerinnen aus ganz Bayern an und präsentierten ihre Pflichtübungen im Vierkampf.

In der jüngsten Altersklasse startete die sechsjährige Marie Dörner. Die Deiningerin zeigte fehlerfreie Übungen und überzeugte. Letztlich ergatterte sie die Bestwertungen ihrer Altersklasse an den Geräten Sprung und Boden. Ihr Trainingsfleiß zahlte sich aus, sie durfte sich über einen erfolgreichen Platz eins in der Gesamtwertung freuen. Damit knüpfte die frisch gebackene bayerische Meisterin an den bereits erfolgreichen Siegen in den zwei vorherigen Wettkämpfen an.

In der Altersklasse 7 turnten Caroline Sens und Luise Hoppe gegen weitere 27 Mädchen aus Bayern. Trotz starker Konkurrenz lieferten sie einen sehenswerten Wettkampf ab. Caroline Sens überzeugte mit Bestnoten an allen vier Geräten und nahm bei der Siegerehrung verdient den bayerischen Meistertitel entgegen. Auch Luise glänzte mit Topergebnissen und wusste ihre elegante und ausdrucksstarke Art bewusst in ihre Übungen einzubringen. Am Ende landete sie als Vizemeisterin auf dem zweiten Platz, direkt hinter ihrer Turnkollegin.

Die letzte und älteste Rieser Turnerin, Sofia Scherb, musste sich in der Altersklasse 8 beweisen. Ihr erstes Gerät war das Zittergerät, der Balken. Doch die Nördlingerin ließ sich nicht aus ihrer Ruhe bringen und meisterte ihre Übung sicher und fehlerfrei. Auch ihre Leistungen an den anderen Geräten konnten sich sehen lassen. Sofia erreichte in der Endwertung den 16. Platz. Über die nahezu perfekten Leistungen freuen sich ihre Trainerinnen Sabrina Dörner, Lucia Fischer und Mona Hagner.